FANDOM


Die Fußball-Bundesliga 2013/14 war die 51. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 9. August 2013 mit dem Spiel des Titelverteidigers FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach, welches die Bayern mit 3:1 für sich entschieden und wird am 10 Mai 2014 enden. 23 Dezember 2013 bis zum 23 Januar 2014 wird die Saison durch eine Winterpause unterbrochen.

Die drei Erstplatzierten der Saison sind gemäß für die Qualifikation zur UEFA Champions League 2014/15 qualifiziert, der Viertplatzierte kommt in die Qualifikation zur Champions League. Die Mannschaften auf den Plätzen 5 bis 6 nehmen an der Qualifikation zur UEFA Europa League 2014/15 teil.

StatistikenBearbeiten

TabelleBearbeiten

Clubname Punkte Torverhältnis
FC Bayern München 44 42:8
Bayer 04 Leverkusen 37 32:15
Borussia Dortmund 32 37:18
Borussia Mönchengladbach 32 33:17
VfL Wolfsburg 29 26:17
FC Schalke 04 27 32:28

Hertha BSC Berlin

25 25:19
FC Augsburg 24 21:25
1. FSV Mainz 05 21 22:29
VfB Stuttgart 19 29:31
TSG 1899 Hoffenheim 18 36:37
Hannover 96 18 22:29
Hamburger SV 16 31:35
SV Werder Bremen 16 21:37
Eintracht Frankfurt 15 20:29
SC Freiburg 11 14:30
1. FC Nürnberg 10 17:33
Eintracht Braunschweig 8 9:32

TorschützenlisteBearbeiten

Spieler Mannschaft Tore
Adrián Ramos Hertha BSC Berlin 14
Robert Lewandowski Borussia Dortmund 13
Mario Mandzukic FC Bayern München 12
Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund 11
Vedad Ibisevic VfB Stuttgart 9
Stefan Kießling Bayer 04 Leverkusen 9
Pierre-Michel Lassoga Hamburger SV 9
Roberto Firmino TSG 1899 Hoffenheim 8
Max Kruse Borussia Mönchengladbach 8
Raffael Borussia Mönchengladbach 8

SpielstättenBearbeiten

Verein Stadion Kapazität
Borussia Dortmund Signal Iduna Park 80.645
Hertha BSC Berlin Olympiastadion Berlin 74.400
FC Bayern München Allianz Arena 71.000
FC Schalke 04 Veltins Arena 61.973
VfB Stuttgart Mercedes-Benz Arena 60.441
Hamburger SV Imtech Arena 57.000
Borussia Mönchengladbach Stadion im Borussia-Park 54.067
Eintracht Frankfurt Commerzbank-Arena 51.500
1. FC Nürnberg Grundig Stadion 50.000
Hannover 96 HDI-Arena 49.000
SV Werder Bremen Weserstadion 42.100
1. FSV Mainz 05 Coface Arena 34.000
FC Augsburg SGLarena 30.660
Bayer 04 Leverkusen BayArena 30.210
TSG 1899 Hoffenheim Wirsol Rhein-Neckar-Arena 30.150
VfL Wolfsburg Volkswagen Arena 30.000
SC Freiburg Mage Solar Stadion 24.000
Eintracht Braunschweig Eintracht-Stadion 23.325

WissenswertesBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

Am 18 Oktober 2013 erzielte Stefan Kießling beim Spiel gegen Hoffenheim ein sogenanntes Phantomtor. Kießling köpfte den Ball nach einer Ecke knapp am Tor vorbei, wo der Ball durch ein Loch im Netz ins Tor gelngte. So sah es für den Schiedsrichter Felix Brych so aus, als ob der Ball im Tor gewesen wäre. Ersatzspieler Hoffenheims entdeckten das Loch im Netz beim Warmmachen erst, als das Tor schon gegeben worden war.

RekordeBearbeiten

  • Der Wechsel von Mario Götze vor der Saison von Borussia Dortmund zum FC Bayern München ist mit einer Ablösesumme von 37 Millionen Euro der teuerste Wechsel innerhalb der Bundesliga. Der teuerste Transfer der Bundesliga, war der von Javi Martínez.
  • Am 3. Spieltag erhielten acht Spieler Platzverweise und sorgten damit für einen neuen Rekord.
  • Franck Ribéry blieb mit dem FC Bayern ganze 40 Spiele ungeschlagen.
  • Mame Diouf von Hannover 96 erhielt am 26 Oktober 2013 (10 Spieltag) die früheste Gelb-Rote Karte der Bundesligageschichte. Erst hatte er in der 10 Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte gesehen und flog in der 12 Minute wegen einer Schwalbe vom Feld verwiesen.
  • Der 1. FC Nürnberg blieb die ganze Hinrunde ohne Sieg

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki