FANDOM


1. Fußball-Bundesliga
1. Fußball-Bundesliga
Saison 2010/11
Spiele gespielt 234
Tore geschossen 696
Beste Torschützen Mario Gomez (18)
Höchster Heimsieg Stuttgart - Gladbach 7:0
Höchster Auswärtssieg Gladbach - Frankfurt 0:4

Hannover - Dortmund 0:4
Köln - Gladbach 0:4
Frankfurt - Hoffenheim 0:4

Torreichstes Spiel Leverkusen - Gladbach 3:6
Qualifikationen zu Champions League

Europa League

↓ 2. Bundesliga

Die Fußball-Bundesliga 2010/11 ist die 48. Spielzeit der höchsten Fußballklasse der Männer in Deutschland. Sie begann am 20. August 2010 mit dem Eröffnungsspiel des amtierenden Meisters FC Bayern München gegen den davorigen Meister VfL Wolfsburg (2:1) und wird mit dem letzten Spieltag am 14. Mai 2011 enden.

Mit dem Beginn der Saison wurde neben einem neuen, modifiziertem Logo, auch ein neuer Spielball eingeführt, die sogenannte Torfabrik, der dieselben Eigenschaften wie der WM-Ball Jabulani hat.

Der Herbstmeister stand bereits nach dem 15. Spieltag fest und wurde Borussia Dortmund. Nebenbei gelang dem 1. FSV Mainz 05 ein sensationeller Start von sieben Siegen in Folge, ehe der HSV diese Siegesserie mit einer 0:1-Niederlage der Mainzer stoppte. Vorher schafften nur der FC Bayern München und der 1. FC Kaiserslautern eine solche Serie zum Saisonbeginn.

Für die beiden Relegationsspiele zwischen dem Drittletzten der Ersten Liga und dem Drittplatzierten der 2. Fußball-Bundesliga sind als Datum der 19. Mai und der 23. Mai 2011 vorgesehen.

TabelleBearbeiten

Verein Sp G U V Tore Diff. Punkte
1. Bvb.jpg Borussia Dortmund 28 20 5 3 58:17 +41 65
2. Logo-Bayer-Leverkusen.png Bayer 04 Leverkusen 28 17 7 4 57:34 +23 55
3. Arrow Up green.gif Bayernmünchen.png FC Bayern München (M, P) 28 15 6 7 60:34 +26 51
4. H96.png Hannover 96 28 16 2 10 40:40 ±0 50
5. Mainz05.png 1. FSV Mainz 05 28 14 3 11 43:35 +8 44
6. Nürnberg.png 1. FC Nürnberg 27 12 6 9 42:36 +6 42
7. Hsv.jpg Hamburger SV 28 12 5 11 43:44 −1 41
8. Freiburg.png SC Freiburg 28 11 5 12 35:39 −4 38
9. Hoffenheim.png TSG 1899 Hoffenheim 28 9 10 9 42:39 +3 37
10. Schalke.png FC Schalke 04 28 10 6 12 33:33 ±0 36
11. Arrow Up green.gif Bremen.png Werder Bremen 28 8 9 11 38:54 −16 33
12. Köln.png 1. FC Köln 27 9 5 13 37:49 −12 32
13. Arrow Up green.gif Eintracht.png Eintracht Frankfurt 28 9 5 14 28:38 −10 32
14. Arrow Down red.gif Lautern.png 1. FC Kaiserslautern (N) 28 8 7 13 36:44 −8 31
15. Stuttgart.png VfB Stuttgart 28 8 6 14 47:50 −3 30
16. Arrow Up green.gif Wolfsburg.png VfL Wolfsburg 28 6 10 12 32:41 −9 28
17. Arrow Down red.gif StPauli.png FC St. Pauli (N) 28 8 4 16 29:49 −20 28
18. Gladbach.png Borussia Mönchengladbach 28 6 5 17 38:6" −24 23
Stand: 03.04.2011
Deutscher Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der UEFA Champions League
Teilnahme an der Play-off-Runde zur UEFA Champions League
Teilnahme an der Play-off-Runde der UEFA Europa League
Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League
Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Drittplatzierten der 2. Fußball-Bundesliga
Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga
(M) amtierender Deutscher Meister
(P) amtierender DFB-Pokal-Sieger (qualifiziert für die Gruppenphase der UEFA Europa League)
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Team InformationenBearbeiten

Bundesliga10Orte.png

Der VfL Bochum und Hertha BSC waren diesmal in der 2. Bundesliga vertreten, nach dem die beiden Vereine die letzten beiden Plätze der Vorjahressaison belegten. Bochum schaffte damit einen Rekord, schon zum sechsten Mal stiegen sie aus der Bundesliga ab, nur der 1. FC Nürnberg und Arminia Bielefeld stiegen mehr ab (7). Der VfL stieg nach vier Jahren wieder ab, Hertha sogar nach dreizehn Jahren.

Die Aufsteiger waren der Meister der 2. Bundesliga, der 1. FC Kaiserslautern, und der Zweitplatzierte, FC St. Pauli. Kaiserslautern konnte nach vier Jahren wieder zurückkehren, der Verein aus Hamburg stieg nach acht Jahren wieder auf.

Der Drittplatzierte der 2. Bundesliga, FC Augsburg, verpasste den ersten Aufstieg in die Bundesliga jedoch: In der Relegation scheiterten sie am Bundesliga-16. Nürnberg. Die Franken besiegten den FCA in den beiden Relegationsspielen zusammen mit 3:0.

Zudem ist in dieser Saison zum dritten Mal nach der Wiedervereinigung kein Verein aus dem NOFV vertreten. Zudem spielt auch kein Berliner Club mit.

Seit der Saison 2003/04 spielen mit Aufsteiger FC St. Pauli und dem Hamburger SV wieder zwei Vereine aus einer Stadt mit.

StadienBearbeiten

Viele Stadien der Fußball-Bundesliga stehen noch immer unter Rekonstruktion, unter anderem die Mercedes-Benz Arena, das Millerntor-Stadion und das Weserstadion.

SignalIdunaPark.jpg

Signal Iduna Park: Das größte Stadion Deutschlands.

Allianz Arena.jpg

Die Allianz Arena: Eins der modernsten Stadien.

Team Ort Stadion Kapazität
Bayer Leverkusen Leverkusen BayArena 30.210
Bayern München München Allianz Arena 69.000
Borussia Dortmund Dortmund Signal Iduna Park 80.552
Borussia Mönchengladbach Mönchengladbach Borussia-Park 54.057
Eintracht Frankfurt Frankfurt am Main Commerzbank-Arena 51.500
SC Freiburg Freiburg Badenova-Stadion 24.000
Hamburger SV Hamburg Imtech Arena 57.000
Hannover 96 Hanover AWD-Arena 49.000
1899 Hoffenheim Sinsheim Rhein-Neckar-Arena 30.150
1. FC Kaiserslautern Kaiserslautern Fritz Walter Stadion 48.500
1. FC Köln Köln RheinEnergieStadion 50.000
1. FSV Mainz 05 Mainz Stadion am Bruchweg 20.300
1. FC Nürnberg Nürnberg EasyCredit-Stadion 48.548
Schalke 04 Gelsenkirchen Veltins-Arena 61.673
FC St. Pauli St. Pauli, Hamburg Millerntor-Stadion 24.487
VfB Stuttgart Stuttgart Mercedes-Benz Arena 39.950
Werder Bremen Bremen Weserstadion 42.100
VfL Wolfsburg Wolfsburg Volkswagen Arena 30.000

SpielergebnisseBearbeiten

Siehe: Fußball-Bundesliga 2010/11/Spieltage

RelegationBearbeiten

Die beiden Relegationsspiele zwischen dem Sechzehnten der Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga werden am 19. Mai 2011 und am 23. Mai 2011 ausgetragen und live im Ersten gezeigt.

Datum Heim Ergebnis Gast Tore
19. Mai 2011 16. der 1. Liga -:- (-:-) 3. der 2. Liga
23. Mai 2011 3. der 2. Liga -:- (-:-) 16. der 1. Liga

StatistikenBearbeiten

Beste TorschützenBearbeiten

Mario-gomez.jpg

Mario Gómez

Cisse.jpg

Papiss Demba Cissé

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 Seegal.png Papiss Demba Cissé SC Freiburg] 19
Deutschland.png Mario Gómez FC Bayern München 19
3 Griechenland.png Theofanis Gekas Eintracht Frankfurt 16
4 Paraguay.png Lucas Barrios Borussia Dortmund 13
5 Slovenien.png Milivoje Novakovič 1. FC Köln 12
Deutschland.png Lukas Podolski 1. FC Köln 12
Spanien.png Raúl FC Schalke 04 12
Deutschland.png André Schürrle 1. FSV Mainz 05 12
Elfenbeinküste.png Didier Ya Konan Hannover 96 12
10 Kroatien.png Srđan Lakić 1. FC Kaiserslautern 11
Kroatien.png Mladen Petrić Hamburger SV 11
Stand: 5. April 2011

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki